facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank

1. Seniorenmannschaft

Schon am 11. Februar muss der SV Herbede wieder um Punkte spielen - die Zeit ist knapp für eine sinnvolle Vorbereitungsphase. Mit einem Derbysieg verabschiedete sich der SV Herbede in der Bezirksliga vom Spieljahr 2017. Das neue beginnt im 11. Februar mit dem Gastspiel beim TuS Kaltehardt. Bis dahin tritt man noch unterm Hallendach an und testet zweimal seine Form unter freiem Himmel.

Am 13. und 14. Januar spielen die Wittener Fußballmannschaften den „Sparkassen-Hallencup“ in der Husemannhalle aus. Mit von der Partie sind naturgemäß auch die Herbeder, die in der Vorrunde auf TuRa Rüdinghausen, den Hammerthaler SV und einen Qualifikanten des Turniers der Reservemannschaften treffen.



Aufs künstliche Grün geht’s für die Schützlinge von Trainer Benjamin Knoche dann erstmals zwei Wochen vor Wiederauftakt in der Liga. Am 28. Januar empfängt man auf der heimischen Platzanlage den FSV Gevelsberg aus der Bezirksliga-Parallelstaffel. Dann kommt es auch zum Wiedersehen mit Knoches Vorgänger: Marius Kundrotas. Der Litauer leitet nämlich beim FSV seit kurzem die sportlichen Geschicke und steht mit seinem Team aktuell immerhin auf dem vierten Tabellenplatz. Ein durchaus anspruchsvoller Beginn der Testspielwochen, die dann mit dem Gastspiel bei der SpVg. SW Breckerfeld in die nächste Runde (4. Februar) gehen – ebenfalls ein Bezirksligist. Breckerfeld kämpft in der Staffel 5 gegen den Abstieg, hat 13 Zähler auf dem Konto, als 14. aber nur drei Punkte Rückstand auf Tabellenplatz acht.

Sieben Tage später steht dann auch schon das Pflichtspiel beim TuS Kaltehardt auf dem Programm. Die bisherige Bilanz lässt aus SVH-Sicht durchaus hoffen. Drei von vier Duellen der letzten zwei Jahre gewannen die Schwarz-Weißen.

Quelle: WAZ
Saison 2016 17
tus heven Die Erleichterung nach Spielschluss war Marius Kundrotas anzusehen. „Diese drei Punkte kann uns jetzt keiner mehr nehmen - so wollten wir in die Saison starten“, sagte der Trainer des SV Herbede nach dem umkämpften 2:1 (1:1)-Erfolg im Bezirksliga-Derby gegen den TuS Heven 09. Insgesamt wäre wohl eine Punkteteilung gerecht gewesen, doch Hevens Schlussmann unterlief ein folgenschwerer Patzer. Am liebsten wäre Hendrik Paulkowski wohl im Erdboden versunken nach dieser Szene in der 69. Minute.

Weiterlesen...

Der Titelkampf in der Fußball-Bezirksliga ist auf einmal wieder so spannend wie lange nicht - und der SV Herbede hat daran einen gehörigen Anteil. Der 2:1 (1:0)-Erfolg über Spitzenreiter Firtinaspor Herne sorgt dafür, dass auch die Schwarz-Weißen noch einmal richtig angreifen können im Rennen um die Meisterschaft. Kein Wunder, dass die Stimmung bei den Herbedern derzeit besser kaum sein kann. Die grandiose Erfolgsserie hat auch nach der hochinteressanten Partie gegen den Tabellenführer weiterhin Bestand.

Weiterlesen...

Erst das Elfmeterschießen stoppt den SV Herbede im Duell mit Landesligist CSV SF Linden. Das Glück ist den Wittenern nicht hold. Alles versucht, einen ebenbürtigen Gegner abgegeben - und am Ende doch knapp gescheitert: Der SV Herbede verpasste den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale durch eine 6:7 (1:1; 2:2)-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen den Landesligisten CSV SF Linden.

Weiterlesen...

Allein die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele lassen erahnen, dass der SV Herbede richtig gut in Form sein muss – gerade zur rechten Zeit. Am Sonntag empfängt man den SV Höntrop zum Wiederauftakt in der Bezirksliga am Stausee (15 Uhr, Am Herbeder Sportplatz).

Weiterlesen...


gegen rassismus


Go to top