facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank
vfb annen Am vierten Spieltag gab’s nun auch den ersten Punkt für Herbedes B-Liga-Team. „Wir haben uns endlich einmal für unser Engagement belohnt“, lobte Trainer Björn Brose, dessen Elf defensiv gut stand und gelegentlich Konter setzte. Die Reserve des VfB Annen fand dagegen nicht zu ihrer üblichen Stärke, strahlte im Angriff kaum Gefahr aus. „Heute war einfach der Wurm drin, das Unentschieden geht leider in Ordnung“, gestand Coach Andreas Gräber. Celal Yigit Bozdurgut schob den Ball nach 24 Minuten zwar ins lange Eck, brachte Annen damit in Führung, doch der SVH glich im zweiten Durchgang dank Lukas Schwarz zum 1:1 aus. Anschließend drückten die Gäste auf den Siegtreffer, vernachlässigten aber ihre Abwehrarbeit. Profit konnte der VfB daraus nicht mehr schlagen.

Von Marius Hoff
der westen

gegen rassismus


Go to top