facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank
Foto: Bernd Böhmer Herbedes B-Liga-Team sorgte beim Portugiesischen SV für eine kleine Überraschung, schlug die Mannschaft von Trainer Pedro Pina verdient mit 2:1. Der SVH ging mit großem Einsatz zu Werke und jubelte bereits nach acht Minuten über das 1:0 durch Marcel Berger. „Danach haben wir das Heft leider kurzzeitig aus der Hand gegeben“, berichtete Coach Björn Brose.

Folgerichtig setzte es den Ausgleich über eine der wenigen Chancen des PSV, die Najirvan Abbas nutzte (26.). Im zweiten Abschnitt ließ Herbede diesmal nicht locker und lag dank Felix Herbergs Direktabnahme alsbald wieder in Führung. Bei den „Portugiesen“ lief zeitgleich nur wenig zusammen, „viel schlechter geht’s eigentlich kaum noch“, fasste es Pina deutlicher. Während die SVH-Reserve also mit einem Erfolg auf das „Herbeder Oktoberfest“ ziehen durfte, wird der PSV bis zum nächsten Ligaauftritt beim Türkischen SV vor allem an seiner „Offensivkrise“ arbeiten müssen. Goalgetter Zakaria Bensaid, so hat es den Anschein, fehlt momentan an allen Ecken.

Torfolge: 0:1 Berger (9.), 1:1 Abbas (26.), 1:2 Herberg (55.).

Foto: Bernd Böhmer
Von Marius Hoff
Fotos Spiel: Bernd Böhmer
der westen

gegen rassismus


Go to top