facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank
Im Lokalderby zwischen dem SV Herbede III und dem SV Bommern II setzten sich die Kicker vom Goltenbusch deutlich mit 4:0 durch. Die Treffer für die Elf von Trainer Rafael Ostrowski erzielten Pascal Ditges, Stefan Janz, Martin Moczek und Sven Neemann.

Für Bommerns Coachl Ostrowski war es aber kein „Highlight-Spiel“: „Wir haben das Spiel heute verdient gewonnen, aber leider nicht so gut gespielt“. Für die Bommeraner startete die Partie optimal, als Pascal Ditges die 1:0-Führung erzielte. Zum leidtragen seines Trainers musste Ditges aber, nach einem Foul von Kevin Krainski, der für diese Aktion die Rote Karte sah, mit einer schweren Schulterverletzung ausgewechselt werden (22.). Die Herbeder gaben sich trotz der Unterzahl nicht auf und versuchten das Spiel zu drehen. Die Tore aber erzielten die Bommeraner durch Janz und Moczek -3:0. Am Ende erhöhte Neemann noch auf 4:0 (76.). Herbedes Coach Björn Brose war aber mit der Einstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Ich bin stolz auf die Jungs, dass sie sich auch nach der Unterzahl und nach dem 0:4 nicht aufgegeben haben. Da ziehe ich meinen Hut vor.“

der westen

gegen rassismus


Go to top