facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank

B-Jugend

Vier Spieltage vor Ende der Saison 2016/17 sicherten sich die Jungs von Meistermacher Frank „Bulle“ Roth vorzeitig den Aufstieg in die Kreisliga A. In den verbleibenden vier Spielen soll nun aber auch an dem großen Ziel, dem Erreichen der Meisterschaft gearbeitet werden. Eine Vorentscheidung fällt am kommenden Samstag, wenn unsere Jungs als Tabellenführer bei dem Tabellenzweiten TuS Hattingen antreten.

b aufstieg17
Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es unserer B-Jugend endlich gelungen, den lang ersehnten Titel nach Herbede zu holen. In einer Runde jeder gegen jeden setzten sich die Jungs von Frank Roth erfolgreich gegen die anderen Wittener Teams durch.

Mannschaft und Trainerteam freuen sich nun darauf, den SV Herbede am 04.03.2017 bei den Kreismeisterschaften vertreten zu dürfen.

Das Hauptaugenmerk liegt aber darauf, in der Rückrunde die Tabellenführung nicht mehr abzugeben und so früh wie möglich den Aufstieg feiern zu können.

Diese Erfolge lassen uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

stadtmeister17
Nachdem der ebenfalls verlustpunkfreie TuS Hattingen im Heimspiel vor prächtiger Kulisse eindrucksvoll mit  5:0 Sieg  besiegt wurde, war der Grundstein für die Herbstmeiserschaft gelegt.
Von der ersten bis zur letzten Minute belagerten die Jungs von Trainer Frank Roth den Hattinger Strafraum und erspielten sich Torchange um Torchange. Auch in dieser Höhe war der Sieg mehr als verdient. (Selten hat man den Trainer so zufrieden gesehen).

Das Derby gegen den SV Bommern konnte unsere Elf mit 3:1 für sich entscheiden. Mit dem an diesem Tag gefrorenen und sehr rutschigen Kunstrasen hatten die unsere Jungs erhebliche Probleme. Fazit „Hauptsache gewonnen“.

Im Heimspiel gegen DJK Wattenscheid setze man sich souverän mit 6:0 durch.  
Nach dem ersten zweistelligen Sieg der Saison bei Arminia Bochum, war das erste gesteckt Ziel der Saison erreicht.
Die anschließende Weihnachtfeier in Form eines Bowlingabends konnte nun umso mehr genossen werden.

Wir freuen uns die Rückrunde.
Nach Pflichtsiegen in der Meisterschaft, 4:2 gegen TuRa Rüdinghausen, 5:1 gegen NC Neuruhrort und einem 3:0 Erfolg auf der ungeliebten Asche bei SW Wattenscheid sowie einer unglücklichen 2:1 Niederlage gegen die Bezirksligamannschaft von Weitmar 45 im Kreispokal, kommt es am Samstag, 26.11.2016, um 17:30 Uhr, auf unserem Platz zu dem Spitzenspiel gegen den TuS Hattingen. Beide Mannschaften sind bisher ungeschlagen und führen souverän die Tabelle an. Die Jungs von Frank (Bulle) Roth würden sich über große Unterstützung aus den eigenen Reihen sehr freuen.
Nachdem auch das dritte und vierte Meisterschafsspiel der neuformierten B-Jugend gegen Eintracht Grumme 8:2 und den SV Vöde 5:1 gewonnen wurde, erwarteten Frank Roth’s Jungs in der dritten Pokalrunde selbstbewusst den A-Kreisligisten FC Altenbochum.

Weiterlesen...

RW Stiepel - SV Herbede - 1:2

Das erste Spiel der neuen Saison fing schlecht an für den SV Herbede und schon nach einer Minute war das Spiel für Gian-Luca Rexhäuser beendet. Bei einem Pressball mit dem Stürmer von Stiepel zeigte der unparteiische Freistoß und die rote Karte. Trotz der Unterzahl waren wir ganz klar die bessere Mannschaft lagen jedoch nach 15 Minuten mit 1:0 zurück. Da sich die Jungs gegen den Rückstand gewehrt haben, zeugte von einer guten Einstellung. So fiel auch kurz vor der Halbzeit der verdiente Ausgleich zum 1:1. Nach der Pause wollten die Jungs den Sieg und in der 71 Minute war es dann endlich soweit. Nach einer super Ecke von Adi, stieg Berke hoch zum Kopfball und wuchtete den Ball zum 1:2 Endstand in die Maschen. Das war ein super Spiel der Jungs, Respekt dafür.

SV Herbede - FSV Witten - 6:2

Auch das 2 Spiel gewann die B Jugend trotz anfänglicher Probleme in den ersten 15-20 Minuten. Das lag aber anscheinend daran, dass wir unser System umgestellt hatten und somit wechselte Trainer Frank Roth zurück zum altbekannten System, welches schon im Spiel zuvor für den Erfolg gesorgt hatte. Fortan lief es deutlich besser und es war nur eine Frage der Zeit bis die Tore fallen würden. Somit konnte man am Ende den Gast deutlich in die Schranken weisen. Zwar sind Derbysiege sind die schönsten Siege, allerdings gilt es jetzt vernünftig weiter zu arbeiten im Training, denn man bekommt nichts geschenkt in der Liga. Die positive Trainingseinstellung der Jungs wird aber dafür sorgen, dass wir unseren Zielen immer näher kommen, was auch den Trainern sehr viel Spaß macht zu sehen, wie sich die Mannschaft weiterentwickelt.

Seite 1 von 3


gegen rassismus


Go to top