facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank

E1-Jugend

Am Feiertag, den 3. Oktober unternahmen die Trainer mit der ganzen Mannschaft einen tollen Ausflug zum Ketteler Hof in Haltern. Von 10 bis 17 Uhr kletterten, sprangen, hüpften, hangelten, balancierten und tobten die Jungs was das Zeug hielt. Bei tollem Wetter hatten alle super viel Spass und es war eine tolle Massnahme auch ausserhalb des Fußballspielens, Zeit miteinander zu verbringen. Nur gut, dass die Mannschaftskasse prall gefüllt war :-))

e1 kettlerhof
vfb guennigfeld Es war mal wieder zum verzweifeln in den ersten 10 Minuten. Trotz absoluter Überlegenheit und einer Masse an Torchancen schafften wir es schon wieder nicht den Ball im Tor unterzukriegen. So mussten wir uns nicht wundern, dass wir durch 2 Konter zum wiederholten Male in dieser Saison 0:2 zurücklagen. Dann allerdings wendete sich das Blatt und die Zielgenauigkeit unseren Jungs nahm zu. So drehten wir noch zur Halbzeit den Spielstand durch 3 Tore von Luis von 0:2 auf 3:2 für uns. Die 2. Halbzeit ähnelte ein wenig der ersten, allerdings konnten wir ein wenig besser abschliessen und so konnten wir durch teilweise sehr schön herausgespielte Tore durch Tim, Thede, Ada und Kilian noch auf 7:2 erhöhen. Günnigfeldt hatte durch 3 Lattentreffer ein wenig Pech und Linus konnte durch tolle Reflexe das Ergebnis ins Ziel retten. Insgesamt gingen wir als hochverdienter Sieger vom Platz, auch wenn das Ergebnis durchaus 17:7 für uns hätte ausgehen können.
Sv bw weitmar09 Leider konnten wir unser 1. Spiel in Bochum Weitmar nicht erfolgreich gestalten. Nach verschlafenen ersten 20 Minuten getreu dem Motto „Angst vor der eigenen Courage“ lag unsere Truppe schnell 0:5 hinten. Vor der Pause konnten wir wenigstens noch auf 1:6 durch Luis verkürzen. Nach eindringlicher Pausenansprache wurde es dann in der 2. Hälfte deutlich besser. Viel mehr Aggressivität und Druck nach vorne durch Umstellungen in der Mannschaft waren das Ergebnis. So waren wir in der gesamten 2. Hälfte die bessere Mannschaft, auch weil die Truppe von Weitmar konditionell abbaute. Immerhin konnten wir nach einer schönen Ecke durch Tim und einem Kopfballeigentor noch auf 2:6 verkürzen. Einige andere Chancen blieben ungenutzt. Hinten ließen wir dann nichts mehr anbrennen. So haben wir zumindest die 2. Hälfte gewonnen und wollen darauf aufbauen.

Weiterlesen...

svh-334_3456
svh-334_3463
svh-334_3466
svh-334_3467
svh-334_3469
1/5 
start stop bwd fwd

gegen rassismus


Go to top