facebook
Visitor counter, Heat Map, Conversion tracking, Search Rank
rw stiepel Zum 3. Spieltag der noch jungen Saison spielte die Mannschaft vom SV Herbede zuhause gegen die starken Stiepeler. Vor dem Spiel hatten wir die Jungs in der Kabine heiß gemacht. Zudem spielten wir an diesem Tag eher defensiv, da die Jungs aus Stiepel vorherige Woche 4:1 gegen Wattenscheid gewonnen haben und wir noch nicht genau wussten, was auf uns zukommt.


Vom Anpfiff an entwickelte sich die Partie in eine Richtung und zwar auf das Tor von Stiepel, aber wie so oft hatten wir Probleme mit der Verwertung unserer Tormöglichkeiten. Somit dauerte es bis zur 35. Minute als Moritz Hagedorn das erlösende 1:0 erzielte. Stiepel ließ sich von dem Treffer aber nicht aus der Ruhe bringen und stand weiter ebenfalls defensiv und versuchte über Konter vor unser Tor zu kommen. Die Mannschaft spielte weiter und versuchte schnell ein zweites und drittes Tor nachzulegen. Dies gelang uns einfach nicht und selbst 100%ige Torchancen konnten wir nicht verwerten und so dauerte es bis zur 44. Minute als Benedict Fuchs nach einer Traumvorlage vom Neuzugang Jonas Müller das 2:0 erzielte und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

In der Pause wurde noch einmal unsere Verwertung der Tormöglichkeiten besprochen und das wir mehr Ruhe bewahren müssen. Es konnte nicht jeder Angriff zum Torerfolg führen, dass musste uns klar sein. Es gibt halt nicht nur den Weg nach vorne. In der zweiten Halbzeit, spielten wir leider viele Fehlpässe im Mittelfeld. In der 61.Spielminute bekam Stiepel einen Strafstoß, den der Schütze verwandelte. Nachdem Anschlusstreffer hatten beide Teams noch zwei bis drei gute Tormöglichkeiten und dann erlöste der Schiedsrichter unsere Truppe mit dem Schlusspfiff.

Fazit: Eine gute Leistung und der zweite Sieg im dritten Spiel. Jedoch muss an der Effiktivität vor dem Tor gearbeitet werden, da noch zu viele Chancen auf der Strecke bleiben. Nach drei Spielen haben wir 11 Treffer erzielt und 7 Gegentore bekommen, da ist noch Luft nach Oben. Nächste Woche erwartet uns der Knaller in Leithe gegen den Tabellenersten.

gegen rassismus


Go to top